PIN und PUK

Die Persönliche Identifikationsnummer (PIN) schützt dein Handy vor missbräuchlicher Benutzung und ist zwischen 4 und höchstens 8 Stellen lang. Meistens musst du sie eingegeben, wenn du das Handy einschaltest (du kannst diese Funktion – abhängig von der SIM-Karte – aber auch oft deaktivieren). Bei 3-maliger Falscheingabe der PIN benötigst du die PUK, den Personal Unblocking Key, der meistens 8 numerische Stellen besitzt. Nach 10-maliger Falscheingabe der PUK erfolgt eine komplette SIM-Sperre und du benötigt eine neue SIM. Die PIN und die PUK erhältst du zusammen mit der SIM-Karte oder bei einigen Anbietern auch nur oder ergänzend über das jeweilige Serviceportal des Anbieters im Internet.

PIN ändern

  • **04*altePIN*neuePIN*neuePIN#
    • altePIN ist die PIN, die bis zu diesem Zeitpunkt eingestellt war
    • neuePIN ist eine beliebige 4 bis 8 stellige Zahl

SIM-Karte bzw. PIN entsperren

(z.B. nach 3-maliger Fehleingabe)

  • **05*PUK*neuePIN*neuePIN#
  • PUK ist der vom Anbieter für die SIM-Karte vergebene Sicherheitscode
  • neuePIN ist eine beliebige 4 bis 8 stellige Zahl

PIN2 ändern

  • **042*altePIN2*neuePIN2*neuePIN2#
  • neuePIN2 ist eine beliebige 4 bis 8 stellige Zahl
  • im Originalzustand lautet die PIN2 bei O2 und D2: 0000 , bei D1 und E+ muss die PIN2 durch den Code „PIN2 entsperren“ erzeugt werden

PIN2 entsperren

  • **052*PUK2*neuePIN2*neuePIN2#
  • neuePIN ist eine beliebige 4 bis 8 stellige Zahl
  • bei O2 gilt PUK1=PUK2